Motivation und Ziele der Digitalstrategie des Landes Berlin

Warum braucht Berlin eine Digitalisierungsstrategie?

Wir befinden uns inmitten einer technologischen Revolution. Viele Veränderungen sind bereits deutlich spürbar. Der digitale Wandel hat direkten Einfluss auf unser alltägliches Leben: Er beeinflusst zunehmend, wie wir miteinander kommunizieren, wie wir uns informieren, wie wir arbeiten, wie wir einkaufen, wie wir uns fortbewegen und was wir von uns preisgeben. Manche Auswirkungen können wir nur erahnen, andere sind noch gar nicht sichtbar. Fest steht, dass wir heute handeln müssen: Chancen müssen erkannt und potentielle Risiken abgewogen werden. Um diese breitgefächerten Chancen und Risiken des digitalen Wandels aktiv und tatkräftig angehen zu können, erarbeitet das Land Berlin eine Digitalisierungsstrategie.


Trotz vieler noch ungeklärter Fragen ist klar: Die Digitalisierung ist keine Naturgewalt, der die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt ausgesetzt sind. Sie ist menschengemacht und menschengeführt. Das Land Berlin will die digitale Transformation nach Maßgaben von Nachhaltigkeit, Teilhabe und wirtschaftlicher Entwicklung mitgestalten. Das Ziel ist ein lebenswertes Berlin, das auch im digitalen Zeitalter Zugänge und Chancen für alle Berlinerinnen und Berliner sicherstellt. Dabei ist die Digitalisierung kein Selbstzweck, sondern hat die Aufgabe, Gesellschaft und Wirtschaft zu dienen.


Als Mitglied der „Cities Coalition for Digital Rights“ bekennt sich Berlin zu dem Ziel, dass die gleichen Rechte, die Menschen offline haben, auch online gelten und geschützt werden müssen. Die Grundsätze der „Declaration of Cities Coalition for Digital Rights” sind ein wichtiger Orientierungspunkt für die Berliner Digitalisierungsstrategie insbesondere für die übergreifenden Themenstellungen im Bereich Digitale Teilhabe, Datengovernance, Technikfolgeabschätzung, Antidiskriminierung und Verbraucherschutz.


Die Chancen der Digitalwende können nur genutzt werden, wenn die digitale Transformation aktiv gestaltet wird. Das Land Berlin hat dabei unterschiedliche Rollen und Aufgaben. Zum einen geht es darum, nach innen die eigenen Prozesse zu modernisieren und digitale Kompetenzen auszubauen. Zum anderen hat das Land eine wichtige Rolle nach außen, indem es die Digitalwende durch Regulierung, Fördermaßnahmen, neue Infrastrukturen und digitale Dienstleistungen gestaltet. Um all dies umzusetzen, sind neue Strukturen für eine ressortübergreifende Zusammenarbeit erforderlich.